Schmidtenhöhe - APV_Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Schmidtenhöhe

Exkursionen > Schmidtenhöhe

Festgestellte Pilzarten auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz

Schmidtenhöhe bei Koblenz
 
Heinz J. Ebert

Naturschützer aus dem Raum Koblenz sind bestrebt Flora und Fauna des ehemaligen Truppenübungsplatzes zu erfassen. 
Es wurde vereinbart, dass die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Pilzkunde Vulkaneifel in mehreren Begehungen des  
Geländes die aufgefundenen Pilzarten, also auch die Funga, erfassen.
Damit wurde im Jahre 2009 begonnen. Die Artenliste ist alphabetisch geordnet. Die einzelnen Begehungen
werden numerisch erfasst, so dass das Funddatum feststellbar ist.
Bei den einzelnen Begehungen wurden folgende Probleme festgestellt:

    • Interessengruppen erheben auf bestimmte Teile des inzwischen stark frequentierten Erholungsgeländes 
     einen Alleinbesitz-Anspruch (Jäger, Golfspieler, Modellflugzeugfreunde).

    • Auf dem Gelände befindet sich noch ein von privater Seite ständig benutzter Schießstand, 
     von dem oft ganztägig Schussgeräusche ausgehen, was den Erholungswert des Gebietes sehr mindert.

    • Hundekot führt zu ökonomisch-ökologischen Problemen. Da das Gelände – vor allem an Wochenenden – häufig 
     von Hundebesitzern aufgesucht wird, besteht in weiten Teilen ein Hundeverbot. Als der Truppenübungsplatz 
     noch in Betrieb war wurde Mähgut an ansässige Landwirte abgegeben. Diese verweigern inzwischen die Annahme
     wegen dieser Verschmutzung. Offenbar enthält Hundekot eine Substanz, die bei trächtigen Kühen zum Abort führen kann.

Dank gilt dem NABU-Freund Heinz Strunk für Führungen und Erläuterungen; unseren Koblenzer APV-Mitgliedern, insbesondere Helmuth Kolar und seiner Frau für die logistischen Leistungen, denn niemand brauchte zu hungern oder zu dürsten. Doch nach nunmehr zwei niederschlags- und damit pilzarmen Jahren werden wir wohl noch mehrmals zur Schmidtenhöhe müssen, um ein präsentationsfähiges Gesamtergebnis zu erreichen. Die bisher erreichte Artenzahl liegt bei 226.

weitere Infos:
 
Bisherige Exkursionen:
  
   00 frühere Funde von Dr.Reiner Hintzen aus den Jahren 2004-2007
   01 Samstag, 15.08.2009
   02 Samstag, 17.10.2009
   03 Samstag, 15.05.2010
   04 Samstag, 22.05.2011
   05 Samstag, 19.11.2011
   07 Samstag, 15.06.2013
        Samstag, 21.06.2014 (keine Pilze)
   08 Samstag, 20.06.2015 (6 von 17 Arten waren neu)
     09 Samstag, 16.04.2016

Arten (Fotos)       Artenliste    

Zurück zum Seiteninhalt